Ratgeber Lebensende und Sterben

Ratgeber Lebensende und Sterben

Informationen für unheilbar Kranke und deren Begleiter - von der Diagnose bis zum Tod, Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet
Deutsch
2018 - Springer-Verlag
Beliebtheit
Ihr Preis:
19,99

inkl. MwSt.

versandkostenfrei

IHRE AUSHWAL:

E-Book, E-Book:  PDF (Adobe DRM)

sofort lieferbar (bis 16:30 Uhr bestellen, am nächsten Werktag abholen bzw. Versand)

Sofortabholung prüfen

auf meine Wunschliste Dieser Artikel ist in Ihrer Wunschliste

Würdevoll und ohne Leiden sterben - Das ist der Wunsch vieler Menschen. Wie dies gelingen kann, zeigt das vorliegende Werk. Der Palliativmediziner Dr. Thomas Sitte erklärt, auf welche Vorsorgemaßnahmen es ankommt solange man gesund ist, woran man denken muss, wenn einen eine lebensbedrohliche Erkrankung trifft und was alle tun können, wenn 'nichts mehr getan werden kann'. Das Werk liefert zahlreiche wertvolle Hilfen und gibt konkreten Rat. Es wendet sich an unheilbar Kranke sowie deren Angehörige und Begleiter, aber auch an Gesunde. Alle Themen des Buches werden anhand der Lebensläufe von fünf Menschen mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung dargestellt.

Aus dem Inhalt

Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Patientenwille

Therapiereduktion und 'Sterbehilfe'

Behandlung von Beschwerden wie Schmerzen, Angst, Depressionen, inklusive alternativer Behandlungsverfahren

Ambulante und stationäre Palliativeinrichtungen und Hospizdienste

Plus: Kontaktadressen, Checklisten und Fragebögen

Der renommierte Palliativmediziner Dr. Thomas Sitte begleitet und versorgt seit 40 Jahren Schwerstkranke und Sterbende. Als Vorsitzender der Deutschen PalliativStiftung setzt er sich deutschlandweit für eine Verbesserung besonders der ambulanten Palliativversorgung ein. Er berät deutsche Ministerien und Gerichte zu medizinischen und ethischen Fragen am Lebensende und ist Mitglied einer Expertengruppe, die für den Vatikan eine Kampagne zur palliativen Versorgung erarbeitet.



1;Ratgeber Lebensende und Sterben;3
1.1;Informationen für unheilbar Kranke und deren Begleiter - von der Diagnose bis zum Tod;3
1.2;Impressum;4
1.3;Widmung;5
1.4;Geleitwort;7
1.5;Inhaltsverzeichnis;10
1.6;Für die wunderbaren Bilder bedanke ich mich herzlich bei den Einsendern der Fotowettbewerbe der Deutschen PalliativStiftung:;14
1.7;Über den Autor;15
2;1: Ein sehr persönliches Vorwort;17
2.1;1.1 Anton, 99 Jahre, hochbetagt und lebenssatt;23
2.2;1.2 Erna, 74 Jahre, schwerste Demenz;24
2.3;1.3 Peter, 48 Jahre, Bauchspeicheldrüsenkrebs;27
2.4;1.4 Sophie, 25 Jahre, fortschreitende Lähmung;29
2.5;1.5 Murat, 4 Jahre, stoffwechselerkrankt;30
3;2: Zeit vor der Krankheit;33
3.1;2.1 Was können wir tun, solange wir gesund sind?;34
3.1.1;2.1.1 Es ist wichtig, das rechte Maß zu halten;34
3.1.2;2.1.2 Woran wir beizeiten denken können, damit es uns in der Krankheit besser geht...;35
3.2;2.2 Bedeutung der Auswahl des Hausarztes;38
3.3;2.3 Bedeutung von (Vorsorge-)Vollmacht und Patientenverfügungen;42
3.4;2.4 Wie, was, wo dokumentieren;46
3.5;2.5 (Vorsorge-)Vollmacht;48
3.6;2.6 Eigener Wille oder Patientenwille?;51
3.7;2.7 Betreuungsverfügung;56
3.8;2.8 Patientenverfügung;56
3.9;2.9 "Empfehlungen für das Vorgehen in Notsituationen";63
4;3: Zeit des Bruchs;67
4.1;3.1 Die einzige Gewissheit - der Tod;68
4.2;3.2 Woran denken, wenn uns eine lebensbedrohliche Diagnose trifft?;68
4.3;3.3 Partner einbeziehen;69
4.4;3.4 Wahrheit, Wahrhaftigkeit oder gnädige Lügen?;71
4.5;3.5 Hilfen annehmen lernen;72
4.6;3.6 Bei drohendem Burn out: "Self Care";73
4.7;3.7 "Rechtzeitig palliativ denken!";77
4.8;3.8 Unterstützung und Hilfen suchen;81
5;4: Zeit der Unsicherheit;83
5.1;4.1 Phasen des Sterbens nach Kübler-Ross;84
5.2;4.2 Aufgeben ist keine Lösung;87
5.3;4.3 Wie viel will ich "investieren", um welchen Erfolg bekommen zu können;87
5.4;4.4 "... nur ich kann Sie gesund machen! Haben Sie Ersparnisse?";89
5.5;4.5 Die Hoffnung auf Wunder(-mittel);90
5.6;4.6 Komplementäre und alternative Methoden in der Palliativversorgung;92
5.7;4.7 Homöopathie;94
5.8;4.8 Anthroposophie und Anthroposophische Medizin;95
5.9;4.9 Phytotherapie;96
5.10;4.10 Palliativmedikamente zur Lebensverlängerung?;98
5.11;4.11 Entspannung;100
5.12;4.12 Bewegung ist Leben;101
5.13;4.13 Tiere in der Palliativmedizin;103
6;5: Zeit des Umdenkens;105
6.1;5.1 Was können alle tun, wenn "nichts mehr getan" werden kann?;107
6.2;5.2 Symptomkontrolle in allen Facetten;108
6.3;5.3 Schmerzlinderung;109
6.4;5.4 Durchbruchschmerzen;115
6.5;5.5 Fahrtauglich? Opioide und Teilnahme am Straßenverkehr;118
6.6;5.6 Atemnot - wenn die Luft knapp wird;119
6.7;5.7 Hunger;128
6.8;5.8 Durst;132
6.9;5.9 Mundpflege und Hilfe bei Durstgefühl;133
6.10;5.10 Unruhe;135
6.11;5.11 Ängste;137
6.12;5.12 Verstopfung;138
6.13;5.13 Übelkeit, Erbrechen;139
6.14;5.14 Wunden;140
6.15;5.15 Ödeme;141
6.16;5.16 Juckreiz;142
6.17;5.17 Wundliegen und Hautpflege;143
6.18;5.18 Die richtige Lagerung;145
6.19;5.19 Tipps zur Hautpflege;147
6.20;5.20 Schwäche und Müdigkeit;148
6.21;5.21 Depression;151
6.22;5.22 Bedeutung von Seelsorge und Versöhnung;152
7;6: Sterben zulassen oder Leben verkürzen?;155
7.1;6.1 "Sterbehilfe";156
7.2;6.2 Bitte töten Sie mich;158
7.2.1;6.2.1 Notwendiges gesetzlich regeln und praktisch ermöglichen;161
7.3;6.3 Mitleidstötung und Tötung auf Verlangen;164
7.4;6.4 Suizid oder Selbsttötung;165
7.5;6.5 Sterbefasten: Der freiwillige Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit (FVNF);166
7.6;6.6 Suizidassistenz oder Beihilfe zur Selbsttötung;167
7.7;6.7 Was dürfen Ärzte?;167
7.8;6.8 Sterben zulassen;169
7.9;6.9 Passive Sterbehilfe;170
7.9.1;6.9.1 Vom Umgang mit Medizintechnik;172
8;7: Zeit der letzten Monate und Wochen;176
8.1;7.1 Die sogenannte "Terminalphase";177
8.1.1;7.1.1 Symptomatik;178
8.1.2;7.1.2 Pflegegrad;179
8.1.3;7.1.3 Ambulante Hospizdienste;179
8.1.4;7.1.4 Hilfen in stationären Pflegeeinrichtu

Sitte, Thomas

Buchdetails

Alle Informationen zu Ihrer Buchauswahl

Ratgeber Lebensende und Sterben

Informationen für unheilbar Kranke und deren Begleiter - von der Diagnose bis zum Tod, Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Sitte, Thomas

Verlag: Springer-Verlag (2018)

Sprache: Deutsch

E-Book, 282 S.

Format: PDF (Adobe DRM)

ISBN/EAN der Printausgabe: 9783662560280

Dateigröße: 8566 KB

ISBN-13: 978-3-662-56029-7

KNV-Titelnr.: 67812542

Bestellnummer: Best.-Nr.2431368

SONSTIGES

0 Bewertungen
Jetzt bewerten
MaxSize 35 Zeichen
noch max. Anzahl Zeichen : 30000
MaxSize 35 Zeichen

Gesehene Artikel

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 9:00 - 18:15 Uhr Samstag 9:00 - 13:00 Uhr

Buchhandlung Braun e. K.

Kölner Straße 174

57290

Neunkirchen

Montag : 9:00 - 18:15

Dienstag : 9:00 - 18:15

Mittwoch : 9:00 - 18:15

Donnerstag : 9:00 - 18:15

Freitag : 9:00 - 18:15

Samstag : 9:00 - 13:00

Ansprechpartner

+ 49 2735 61990