E-Book: Les Fleurs du Mal - Die Blumen des Bösen

Gedichte. Neu übersetzt von Simon Werle, Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Baudelaire, Charles

x //multimedia.knv.de/cover/60/86/68/6086689700001Z.jpg Les Fleurs du Mal - Die Blumen des Bösen

 

E-Book:  EPUB (mit Wasserzeichen)

Lesbar auf
NYI

- auf allen Desktop / Mac-Geräten zu lesen

Desktop

NYI

- auf allen PocketBook-Modellen zu lesen

PocketBook

NYI

zu lesen auf:
- dem Tolino
- weiteren E-Readern wie z.B. Sony oder Kobo

nicht zu lesen auf:
- dem Kindle

weitere
eReader

NYI

zu lesen:

- in der PocketBook Cloud.
Wenn Sie die PocketBook Cloud nutzen, wird dieses E-Book  nach dem Kauf automatisch in die Cloud übertragen.

PocketBook
Cloud

NYI

- zu lesen auf allen gängigen IOS / Android-Geräten mit geeigneten Lese-Apps wie z.B. 'PocketBook Reader'
'PocketBook Reader' im iTunes-Store
'PocketBook Reader' im Play-Store

Smartphone/
Tablet

Mitarbeit: Werle, Simon
2017 - Rowohlt Verlag GmbH

EUR 29,99
inkl. MwSt.

versandkostenfrei

sofort lieferbar (bis 16:30 Uhr bestellen, am nächsten Werktag abholen bzw. Versand)

Inhaltsbeschreibung

    Kaum ein anderes Werk hat die europäische Lyrik so nachhaltig geprägt wie "Les Fleurs du Mal" (1857) des Décadent und Dandy Charles Baudelaire. Bei seinem Erscheinen in Frankreich ein riesiger Skandal, mehrfach verboten und verbrannt, ist dieser Gedichtzyklus zu einem zentralen Text der Moderne geworden. Grundthema der "Blumen des Bösen" ist die Biopsie des Abgrunds, der in einem Subjekt aufklafft, das die Entstehung des modernen Bewusstseins als seelische Zerreißprobe durchleidet. Das "Böse" dieser Blumen meint nicht eine moralische Kategorie oder ein sittliches Urteil, sondern die unerbittliche Analyse des Dämonischen an der Wurzel jeder existenziellen Erfahrung. Mit ihrer Sprachmagie, ihren Exorzismen der Verzweiflung, ihrer Ästhetisierung des Makabren, Bizarren und Morbiden, und nicht zuletzt mit ihrer gewagten Erotik, markieren "Die Blumen des Bösen" einen Höhe- und Wendepunkt der französischen Dichtung: In ihrer formalen Perfektion noch der Verskunst des Klassizismus und der Romantik verpflichtet, sprengen und überschreiten sie deren inhaltliche Modelle und erschließen psychologisch wie soziologisch völlig neue Dimensionen.

    Charles Baudelaire, geboren am 9. 4. 1821 in Paris. Ab 1838 schrieb er Gedichte, Prosa und Dramen. Er übersetzte Prosa von Edgar Allan Poe. Im Alter von 36 Jahren veröffentlichte er 'Les Fleurs du Mal', was sofort einen Strafprozess wegen 'Beleidigung der öffentlichen Moral' gegen Autor und Verleger zur Folge hatte. Heute gilt Baudelaire als einer der bedeutendsten französischen Dichter und als wichtiger Wegbereiter der literarischen Moderne in Europa. Baudelaire starb am 31. 8. 1867 in Paris.

Information

Les Fleurs du Mal - Die Blumen des Bösen

Gedichte. Neu übersetzt von Simon Werle, Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Mitarbeit: Werle, Simon

Baudelaire, Charles

Originaltitel: Les Fleurs du Mal

Verlag: Rowohlt Verlag GmbH (2017)

E-Book, 528 S.

Format: EPUB (mit Wasserzeichen)

ISBN/EAN der Printausgabe: 9783498006778

ISBN-10: 3-644-05791-5

ISBN-13: 978-3-644-05791-3

KNV-Titelnr.: 60866897

Bestellnummer: Best.-Nr.2220724

Über den Autor

    Baudelaire, Charles

 

Öffnungszeiten

Die Buchhandlung Braun in Neunkirchen

 

Wir sind für Sie da:

Montag bis Freitag 9:00 bis 18:15 Uhr
Samstag 9:00 bis 13:00 Uhr

 

Tel. (0 27 35) 61 99 0
Fax (0 27 35) 61 99 16
E-Mail: info@buchhandlung-braun.de

Besuchen Sie uns auch auf facebook: www.facebook.de/buchhandlungbraun

Wir sind schnell!

 

Wenn Sie online bis ca. 16:30 Uhr oder telefonisch bis 18:15 Uhr bestellen, können Sie das Gewünschte schon am nächsten Morgen abholen! (sofern lieferbar)

Alternativ senden wir Ihnen die Bestellung gerne versandkostenfrei zu.