Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht

Müller-Glöge, Rudi

x //multimedia.knv.de/cover/62/51/75/6251752800001Z.jpg Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht

 

 Leinen

Herausgegeben von Müller-Glöge, Rudi; Preis, Ulrich; Schmidt, Ingrid, Begründet von Dieterich, Thomas; Hanau, Peter; Schaub, Günter, 18. Aufl.
Deutsch
2018 - Beck Juristischer Verlag

EUR 179,00
inkl. MwSt.

versandkostenfrei

sofort lieferbar (bis 16:30 Uhr bestellen, am nächsten Werktag abholen bzw. Versand)

Inhaltsbeschreibung

    Zum Werk
    Der "Erfurter" erläutert die mehr als 40 wichtigsten arbeitsrechtlichen Gesetze für den Rechtsalltag. Dabei geben die Autoren nicht nur einen verlässlichen Überblick über den aktuellen Meinungsstand zu allen wesentlichen Normen des Arbeitsrechts, sondern legen auch eigene Ansätze dar und bieten Vorschläge zu offenen oder neuen Fragen. Stets einbezogen sind die Auswirkungen des Sozialversicherungs- und des Steuerrechts.
    Der "Erfurter" erscheint jährlich im Herbst.
    Das Werk ersetzt eine ganze Bibliothek zum nationalen Arbeitsrecht in einem Band. Herausragende Autoren aus Wissenschaft, Anwaltschaft und Gerichtspraxis kommentieren alle für das Arbeitsrecht relevanten Rechtsvorschriften aus GG, Europäische GR-Charta, AEUV, ÄArbVtrG, AEntG, AGG, AktG, ArbGG, ArbPlSchG, ArbZG, ATG, AÜG, BBiG, BDSG, BEEG, BetrAVG, BetrVG, BGB, BUrlG, DrittelbG, EFZG, EGBGB, FPZG, GenDG, GewO, HGB, InsO, JArbSchG, KSchG, MiLoG, MitbestG, Montan-MitbestG, MuSchG, NachwG, PflegeZG, ROM I -VO, RVO, SGB III, IV, V, VI, VII und IX, SprAuG, TVG, TzBfG, WZVG.
    Vorteile auf einen Blick
    - jährlich neu und aktuell
    - Arbeitsrecht mit Sozialversicherungs- und Steuerrecht
    - die Bibliothek zum Arbeitsrecht in einem Band
    Zur Neuauflage
    Wie in jedem Jahr werten die Kommentatoren des Erfurter Kommentars die Bandbreite neuester Rechtsprechung und Literatur aus und schaffen damit die Arbeitsgrundlage für eine Vielzahl arbeitsrechtlich relevanter Themen und Gesetze.
    Die 18. Auflage bringt den Kommentar auf den aktuellen Stand des 1. September 2017 im gesamten Bereich des Arbeitsrechts. So wurden zahlreiche höchstrichterliche Entscheidungen des BAG als auch des EuGH ebenso wie richtungweisende Instanzgerichtsurteile ausgewertet und um eine reichhaltige Auswahl aus Literatur und Wissenschaft zum Gesamtbereich des Arbeitsrechts erweitert. Aktuelle Themenschwerpunkte, wie die praktischen Auswirkungen des Mindestlohngesetzes oder der Tarifeinheit wurden fortgeschrieben und um Antworten auf drängende Fragen aus der Praxis ergänzt.

    Weitere Schwerpunkte sind:
    - Änderungen zur Arbeitnehmerüberlassung
    - Auswirkungen des Bundesteilhabegesetzes auf das SGB IX
    - Ausblick auf das Entgelttransparenzgesetz
    - die Datenschutz-GrundVO und Folgen für das Datenschutzrecht
    - Änderungen im Mutterschutzrecht
    - Folgen der BVerfGG-Entscheidung zur Tarifeinheit
    Zudem überzeugt der Kommentar gegenüber der Konkurrenz mit hoher Übersichtlichkeit und guter Lesbarkeit.
    Zielgruppe
    Für Richter, Rechtsanwälte, Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen, Personalabteilungen, Betriebsräte.

Information

Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht

Herausgegeben von Müller-Glöge, Rudi; Preis, Ulrich; Schmidt, Ingrid, Begründet von Dieterich, Thomas; Hanau, Peter; Schaub, Günter

Verlag: Beck Juristischer Verlag , 18. Aufl. (2018)

Aus der Reihe:  Beck'sche Kurz-Kommentare - Bd.51

Sprache: Deutsch

Leinen, XLVIII, 3038 S.

25 cm

ISBN-10: 3-406-71192-8

ISBN-13: 978-3-406-71192-3

KNV-Titelnr.: 62517528

 

Öffnungszeiten

Die Buchhandlung Braun in Neunkirchen

 

Wir sind für Sie da:

Montag bis Freitag 9:00 bis 18:15 Uhr
Samstag 9:00 bis 13:00 Uhr

Tel. (0 27 35) 61 99 0
Fax (0 27 35) 61 99 16
E-Mail: info@buchhandlung-braun.de

Besuchen Sie uns auch auf facebook: www.facebook.de/buchhandlungbraun

Wir sind schnell!

 

Wenn Sie online bis ca. 16:30 Uhr oder telefonisch bis 18:15 Uhr bestellen, können Sie das Gewünschte schon am nächsten Morgen abholen! (sofern lieferbar)

Alternativ senden wir Ihnen die Bestellung gerne versandkostenfrei zu.